Sonderthemen Aus der Region Der Verkehr rollt wieder
Aus der Region

Der Verkehr rollt wieder

BAUSTELLE / Umfangreiche Bauarbeiten an der Fessenheimer Hauptraße sind abgeschlossen.

Nach zehnmonatiger Bauzeit sind die Arbeiten an der Fessenheimer Ortsdurchfahrt nun abgeschlossen. Foto: Daniel Weigl

31.12.2021

Megesheim. Die Bürgerinnen und Bürger Fessenheims dürfen aufatmen. Nach zehnmonatiger Bauzeit ist die Hauptstraße des Megesheimer Ortsteils, seit vergangener Woche, wieder für den Verkehr freigegeben.

Seit Anfang März diesen Jahres war die Staatstraße 2213 eine Baustelle und die Verkehrsteilnehmer, die von Fessenheim nach Wemding oder in umgekehrter Richtung fahren wollten, mussten einen Umweg in Kauf nehmen. Nun ist die für die Gemeinde „umfangreiche Maßnahme“, wie Megesheims Bürgermeister Klaus Schmidt es nennt, abgeschlossen. „Wir sind froh, dass wir im Kostenrahmen geblieben sind und die Straße noch vor Weihnachten wieder für den Verkehr freigeben konnten“, so der Bürgermeister.

Umfangreiche Maßnahmen

Die an den Baumaßnahmen beteiligten Firmen hätten „hervorragende Arbeit geleistet“ und auch die Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Bauamt habe „gut funktioniert“ so Schmidt. So ist im vergangenen dreiviertel Jahr einiges passiert Zunächst wurde auf der gesamten Länge der Straße, vom Kreisverkehr bis zur Wörnitzbrücke, der Regenwasserkanal erneuert. „Wir hatten bei Starkregen öfters Wasser auf der Straße stehen, weshalb wir die bestehenden Rohre mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern, durch neue Rohre mit einem Durchmesser von 100 bis 120 Zentimetern getauscht haben“, erklärt Schmidt. Im Juli wurde mit den fünfeinhalbwöchigen Bauarbeiten am Fessenheimer Kreisverkehr begonnen. Außerdem wurden eine neue Fahrbahndecke aufgetragen, die Gehwege erneuert, ein paar Parkbuchten, sowie die neue – nun barrierefreie – Bushaltestelle versetzt, sowie ein Glasfaserkabel eingezogen. „In Sachen Breitbandversorgung sind wir somit fast in der gesamten Gemeinde sehr gut aufgestellt“, freut sich Schmidt. Witterungsbedingt sind allerdings noch ein paar Arbeiten an der Hauptstraße zu erledigen. So werden noch Markierungen für einen beidseitigen Fahrradstreifen aufgetragen und sobald das Wetter wieder mitspielt werden auch die Kanalarbeiten in der Kirchgasse abgeschlossen, sowie die neuen Grünflächen bepflanzt. Im Januar sollen dann die LED-Lichtkörper für die neuen Straßenlaternen kommen.

„Im Großen und Ganzen hat alles gut funktioniert und ich danke den beauftragten Firmen für die gute Zusammenarbeit, sowie den Anwohnern und Autofahrern für ihre Geduld“, so Schmidt. (staz/red) 
     

Weitere Themen

Breitenbrunn, mit seinen Ortsteilen Loppenhausen und Bedernau, liegt im Kammeltal, inmitten einer hügeligen Landschaft, geprägt von Landwirtschaft und gesunden Wäldern auf den Höhenzügen. Unsere Dörfer mit ihren gutbürgerlichen Gasthäusern sind über die B 16 oder die Bahnverbindung
Breitenbrunn. In dem lebendigen Ort im idyllischen Kammeltal gelingt, was andernorts oft problematisch ist. Die vielen Vereine im Hauptort und den Ortsteilen arbeiten zusammen und ziehen an einem Strang. So konnte ein wahres Vorzeigeprojekt gestemmt werden:
Von Mittwoch bis Sonntag, 25. bis 29. Mai findet endlich wieder die erfolgreiche Verbrauchermesse in Dillingen statt: Die WIR. Mit dabei sind über 200 Aussteller, die „eine wunderbar inspirierende WIR.live zaubern“ werden, wie es die Organisatoren beschreiben.

X